Social Safari @ DENKSTELLE Liezen

Beim gestrigen 9. DENKSTELLE Liezen Stammtisch im Universitätszentrum Rottenmann durften Roland Trnik & Hanna Spegel Vertiefendes zum Thema Social Media präsentieren – eine Kurzform unserer Social Safari. Aufbauend auf der Social Media Einführung von DENKSTELLE Koordinatorin Elke Barbara Bachler von kreaWERFT, die ich vergangenen Sommer bei der großartigen Sustainovation Ideenkonferenz kennenlernen durfte, stellten wir den ca. 25 anwesenden steirischen Unternehmerinnen & Unternehmern weiterführende Modelle und Strategien zur unternehmerischen Kommunikation auf sozialen Netzwerken vor. Vielen Dank nochmal an dieser Stelle an Elke für die Einladung! 🙂

DENKSTELLE Liezen Social Safari

Helmut Kollau (Wirtschaftspark Liezen), Hanna Spegel (SPiNNWERK), Elke Barbara Bachler (kreaWERFT) & Roland Trnik (SPiNNWERK)

Die Online-Präsentation zur gestrigen Social Safari ist hier aufzurufen – Fragen & Anregungen sind jederzeit sehr gerne in den Kommentaren willkommen!

Und wer noch tiefer in das Thema „Social Media für den unternehmerischen Alltag“ eintauchen möchte, dem legen wir die offenen Workshop-Tage der Social Safari im SPiNNWERK in 1050 Wien ans Herz 🙂 Details, Termine & Anmeldung via http://www.spinnwerk.at/spinnwerke/workshops/

Für Süd- & Westösterreich sei an dieser Stelle die in Planung befindliche Social Safari im Wirtschaftspark Liezen (www.wirtschaftspark-liezen.at) empfohlen, die voraussichtlich im Frühsommer 2011 stattfinden wird. Bei Interesse an einer Teilnahme bitte direkt mit der DENKSTELLE Liezen Kontakt aufnehmen via www.denkstelle.eu!

DENKSTELLE Stammtisch

DENKSTELLE Liezen Stammtisch

[Update 18.4.] Der Blogbeitrag von Elke B. Bachler zum 9. DENKSTELLE Liezen Stammtisch ist übrigens hier nachzulesen: http://www.denkstelle.eu/stammtisch_apr11.html

Viel Erfolg & Spaß bei den sozialmedialen Aktivitäten!

PS: Wir freuen uns natürlich auch immer über neue Fans auf unserer Facebook Page 🙂 www.facebook.com/SPiNNWERK

Social Safari @ RIZ Gründerzentrum Krems

Auf Einladung von Unternehmerweb.at präsentierten Roland Trnik und Hanna Spegel am 17.3.2011 im RIZ Gründerzentrum Krems in Kooperation mit UnternehmerWissen eine Kurzform der Social Safari – dem Web 2.0 Workshop zum Einstieg in Social Media mit Fokus Facebook (die Original-Workshops mit entsprechendem Zeitbudget finden regelmäßig in Wien statt – Details & Termine auf http://www.spinnwerk.at/spinnwerke/workshops/).

Social Safari in Krems

Roland Trnik & Hanna Spegel führen durch die Social Safari – einer der Teilnehmer durfte sich über einen UnternehmerWissen-Gutschein für eine sozialmediale Beratungseinheit im SPiNNWERK freuen. (Foto: Marco Martinello / Unternehmerweb.at)

In den 90+15min. mit 50% Theorie und 50% Praxis wurden Internetnutzung in Österreich, soziale Netzwerke, Social Media Mechaniken und Content Strategien bis hin zur Live Erstellung einer eigenen Page vorgestellt. In die s.g. Social Media Revolution führte die Videovisualisierung zu Erik Qualman’s Socialnomics ein (in deutscher Übersetzung zu finden auf YouTube). Dass die Welt „obsessed with Facebook“ ist, wurde mit der Mashable-Infografik eindrücklich illustriert; z.B. an Hand der Tatsache dass 48% der 18-34 Jährigen Facebook direkt nach dem Aufwachen aufrufen. Weiterführende Ressourcen sind beispielsweise in der SPiNNWERK Blogroll via http://www.spinnwerk.at/blogroll/ zu finden.

Bei der obligatorischen Frage nach der Nutzung sozialer Netzwerke unter den ca. 40 TeilnehmerInnen von (Jung-)UnternehmerInnen bis GründerInnen ging das Ergebnis Kopf an Kopf für Facebook vs. Xing mit jeweils knapp 100% des Publikums aus, während immerhin 2 der Anwesenden auf Twitter präsent sind.

Die Zuhörerschaft war äußerst aufmerksam bei der Sache, u.a. folgende Fragen wurden im Laufe des Abends aufgeworfen:

Q: Wie wirkt sich Social Media bzw. die Facebook-Nutzung auf die Produktivität in Betrieben aus? Mindert sie nicht die Arbeitsleistung?

A: Ganz im Gegenteil – Studien beweisen, dass Facebook-Sperren am Arbeitsplatz kontraproduktiv sind. Auch wenn man bekanntermaßen keiner Statistik Glauben schenken soll, die man nicht selbst gefälscht hat (frei nach W.Churchill), hier die weiterführenden Hinweise zu den Produktivitätserhebungen:

Q: Gibt es Social Media Observer?

A: Ja. Je nach Ressourcen ist die zeitaufwendige Einrichtung von kostenfreien Alert-Services zu definierten Suchbegriffen zwecks Listening samt anschließender Auswertung einerseits oder die kostenpflichtige Buchung von Monitoring-Software bis hin zu Sentiment Analysen möglich.

Kostenfreie Alert Services (Auszug):

Kostenpflichtige Dienste (Auszug):

Q: Wie oft soll man als Unternehmen auf Facebook posten?

A: Zu den optimalen Posting-Intervallen einer Unternehmensseite auf Facebook hat Roland Trnik einen eigenen Blogbeitrag verfasst, nachzulesen auf http://blog.spinnwerk.at/2011/01/17/postingintervall/

Hier weiters noch die Social Safari Online-Präsentation von 17.3.2011 auf Prezi.com (direkt aufzurufen via http://spinn.es/f1pOPK) – einfach auf den Pfeil klicken um die Präsentation zu laden – danach Klick für Klick in Ihrem eigenen Tempo die Prezi betrachten. Wer sich zurücklehnen und die Prezi automatisch abspielen lassen möchte, kann nach dem Laden unter „More“ auch das „Autoplay“ & den „Fullscreen“-Modus aktivieren.

Und wer noch immer nicht genug hat, den heißen wir Herzlich Willkommen bei einer der nächsten umfangreicheren Social Safaris vorbeizuschauen. Info zu den bevorstehenden Terminen & Anmeldemöglichkeit via http://www.spinnwerk.at/spinnwerke/workshops/

Viel Spaß bei den sozialmedialen Aktivitäten! 🙂

Social Media Vortrag @ WU Wien: OMG what happened…?!

… and what should I do? Unter dem Motto des gleichlautenden E-Books präsentierten Roland Trnik und Hanna Spegel am 12.1.2011 an der WU Wien einen kurzen Einblick in das Thema Social Media. Im spacigen CampusLab Demoraum mit High-End Raumtechnik (4×1,5m Präsentationsscreen!) stellten die SPiNNWERKerInnen auf Einladung von Dr. Gerhard Furtmüller am Institut für Change Management und Management Development Zahlen und Materialien zur Nutzung sozialer Netzwerke in Österreich und Praxisbeispiele vor.

Roland Trnik & Hanna Spegel an der WU Wien

Roland Trnik & Hanna Spegel über den sozialmedialen Status Quo (12.1.2011, WU Wien)

Interessantes Detail: Bei der einführenden Frage an die Zuhörerschaft über die Nutzung von Twitter / Facebook / Mobiltelefonen war Ersteres gar nicht vertreten. Facebook hingegen wird – wie zu erwarten – von 100% der anwesenden Studierenden genutzt. Die vielen interessierten Fragen im Anschluss haben allerdings gezeigt, dass großes Interesse an der Thematik sowohl aus der persönlichen Erfahrung als auch im Unternehmens-Kontext besteht.

Die Präsentation sowie sämtliche Buch-/E-Book- & Blogempfehlungen sind in dieser Prezi zu finden: