#leidergeil – so fühlt es sich an im SPiNNWERK zu arbeiten

Wenn man im Zuge seines arbeitsreichen Lebens immer wieder gehört hat „Das kannst du so nicht machen.“ oder „Das ist nicht möglich.“ und du dir immer dachtest „Blödsinn und ob das geht“ – dann ist man hier genau richtig. Im SPiNNWERK arbeiten Optimisten mit Möglichmacherhaltung und kreative Querdenker. Es ist erlaubt anders und gaga zu sein. Ergo: Ich fühl mich hier wie zu Hause.

Denke ich an meine ersten 30 Arbeitstage zurück, dann sind diese nur so dahingeflogen. Saaawusch! Als Fanlover alias Community Manager kümmere ich mich jeden Tag um das Wohl unserer Fans. Ein Job, der es voraussetzt Menschen zu mögen und ihre Anliegen ernst zu nehmen. Kein Fan ist wie der andere und das ist unter anderem ein Grund, weshalb ich meinen Job gerne mache. Zudem machen flexible Working Hours und ein super angenehmes Arbeitsklima den Job schon ziemlich sexy.

Toll finde ich auch, dass jeder Erfahrungen aus anderen Bereichen mitbringt. So entsteht eine Art jobtechnischer multikulti Wissensaustausch. Jeder hat sein Spezialgebiet, indem er sich entfalten kann und doch sind wir alle eierlegende Wollmilchsäue, da wir uns gegenseitig immer unterstützen.

Neben der ganzen Arbeit, kommt auch der Spaß nicht zu kurz. Sich außerhalb des Jobs zu treffen, gehört für uns dazu. Ist halt schon cool, wenn der Teamgedanke auch in der Freizeit gelebt und von unseren Heads of forciert wird.

Fazit: Ich mag´s einfach authentisch und unkompliziert mit der richtigen Mischung aus professioneller Arbeit und Spaß. Und deshalb ist der Job hier leider geil.

Teilen macht Freude
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.